Fotolia 54042165 XSEs geht noch was! 

Die Generation 55 plus

Die Generation 55 plus in unseren Gemeinden wächst. Eine Generation voller Lebenserfahrung, oftmals gesund, voller Energie und finanziell in sicheren Bahnen unterwegs. Diese Tatsache haben auch andere entdeckt. Die Werbeindustrie hat sie als wichtige Zielgruppe erkoren, der Tourismus für ältere Menschen boomt, Freizeitangebote für Senioren sind  vielfältig. Nur mit Matthäus 28 und dem Auftrag Jesu, alle Völker zu seinen Nachfolgern zu machen, scheint das so eine Sache zu sein. Zu alt für diese Herausforderung?

Generation 55 Plus und Mission? Gottes Königreich kann auf Euch nicht verzichten!

  • Zweifel ja, Altersbegrenzung nein. Die Jünger Jesu sind keine geistlichen Supermänner, als sie den weltweiten Auftrag Jesu bekommen. Einige zweifelten (Mt 28, 17). Elf Männer, kaum Geld, kaum Einfluss, wenig theologisches Wissen. Wie soll das gehen mit dem „alle Völker“?? „Mir ist gegeben alle Macht – und ich bin immer bei Euch!“. Keiner von uns muss ein Held sein. Zweifel sind erlaubt, eine Altersbegrenzung gibt Jesus allerdings nicht. 
  • Vor der ersten Missionsreise kommt die multikulturelle Gemeindeleitung von Antiochia zusammen (Apg  13, 1-3). Der Auftrag Gottes für Barnabas und Paulus – übrigens beide keine Jugendlichen mehr – kommt in eine Zeit des Betens und Fastens, in der sie für Gottes Führung offen sind. Diese Männer legen ihr Leben vor Gottes Thron. Vielleicht schließen wir zu früh bestimmte Führungen Gottes aus, bevor wir überhaupt mit dem Gebet beginnen. Wir sortieren sozusagen schon mal vor. Mission ist eine Frage der Berufung. 
  • Gott hat in der Bibel mit älteren Menschen Geschichte geschrieben und tut es auch heute noch. Abraham war 75 Jahre alt, als er von Gott berufen wurde, Mose schon 80, als er Israel aus Ägypten führt. Josua führt sein Volk als Senior ins Verheißene Land und Kaleb entscheidet sich bei der Landverteilung für das schwierige Gebiet der Enakiter. Kaleb ist 85: „Der Herr hat mich am Leben gehalten … ich bin heute noch so stark, wie an dem Tag, als Mose mich aussandte“ (Jos 14,10). Demgegenüber stehen junge Könige wie Josia, der mit 8 Jahren seine Herrschaft beginnt und 12 Jahre später den vielleicht gleichaltrigen Propheten Jeremia an die Seite gestellt bekommt. Die Jünger Jesus sind größtenteils junge Männer, Timotheus und andere Mitarbeiter des Paulus sind jung. Demgegenüber stehen Paulus und Petrus, die als Apostel auch mit über 60 Jahren Jesus dienen. Entscheidend ist nicht das Alter, entscheidend ist der Auftrag Gottes. Fruchtbar im Alter? Lies Ps 92, 13-16.

Die Lebensweisheit älterer Leute spielt gerade in der Begegnung mit Muslimen eine wesentliche Rolle. Ältere Leute genießen Respekt, den junge Menschen nicht haben. Gewisse Türen bleiben jungen Leuten verschlossen, erfahrene Familienoberhäupter der Gastkultur öffnen sich nur schwerlich. So bekommt die Notwendigkeit der Generation 55 Plus auch eine missiologische strategische Bedeutung. Ältere Generationen, Familienoberhäupter … werden wir nur mit jungen Mitarbeitern in der Regel nicht erreichen.

zu den Einsatzmöglichkeiten